1. Startseite
  2. Bayern
  3. "Für viele Viertklässler ist die Note 3 eine Katastrophe"

Übertrittszeugnis

02.05.2019

"Für viele Viertklässler ist die Note 3 eine Katastrophe"

Von den Noten hängt ab, ob ein Viertklässler aufs Gymnasium übertreten darf oder nicht. Das sorgt bei Schülern für immensen Druck, warnt der Lehrerverband KEG.
Bild: Marcus Merk/Symbolbild

Von den Noten hängt ab, ob ein Viertklässler aufs Gymnasium übertreten darf oder nicht. Das sorgt bei Schülern für immensen Druck, warnt der Lehrerverband KEG.

Der katholische Lehrer- und Pädagogenverband KEG Bayern hat das Übertrittsverfahren von der Grundschule in weiterführende Schulen im Freistaat kritisiert. KEG-Landesvorsitzende Ursula Lay forderte deshalb Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) auf, das Verfahren kritisch zu hinterfragen und den Notenschnitt nicht als verbindlichen Maßstab für die weitere Schullaufbahn heranzuziehen.

Für etliche Viertklässler sei die Note 3 eine Katastrophe, sagte Lay: "Sie brechen in Tränen aus, weil sie unbedingt den Schnitt für den Übertritt schaffen wollen." Eine Gymnasialempfehlung erhalten bayerische Schüler nur bis zu einem Notenschnitt von 2,33 in den drei Hauptfächern.

Lay forderte eine Reform des Übertrittsverfahrens - weg von Noten hin zu einer Empfehlung der Grundschullehrkräfte: "Wir befürworten eine intensive Beratung und gemeinsame Gespräche zur Schullaufbahn des Kindes." Strebten Kinder und Eltern nach den KEG-Reformplänen eine Schulart an, für die sie keine Empfehlung der Lehrkraft erhalten, müsse die weiterführende Schule über die Aufnahme des Kindes entscheiden, erläuterte die Verbandsvorsitzende: "Das Wohl des einzelnen Kindes mit seinen Begabungen und Fähigkeiten muss immer im Fokus stehen." In Bayern erhalten die Viertklässler in der Woche nach den Osterferien die Übertrittszeugnisse, dieses Mal am 2. Mai.  (KNA)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

02.05.2019

Wenn eine Intelligenz nicht über dem Notenschnitt von 2,33 liegt, sollte man davon ausgehen, dass es um sie auf dem Gymnasium u. U. noch schlechter bestellt ist.

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DIE_8355.tif
Ostallgäu

Defekte Gasleitung: Vater und Tochter sterben bei Explosion

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen