Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Giraffenbulle Togo stirbt im Tierpark Hellabrunn

Zoo München

19.05.2015

Giraffenbulle Togo stirbt im Tierpark Hellabrunn

Pfleger fanden den fast 24 Jahre alten Giraffenbullen tot in seinem Gehege des Münchner Tierparks Hellabrunn.
Bild: Calogero Morello, dpa

Der fast 24 Jahre alte Giraffenbulle Togo aus dem Münchner Tierpark Hellabrunn ist gestorben. Nun übernimmt sein Sohn die Rolle des Zuchtbullen.

Im Münchner Tierpark Hellabrunn ist der Giraffenbulle Togo gestorben. Pfleger fanden das fast 24 Jahre alte Tier am Dienstagmorgen tot im Gehege, wie der Zoo mitteilte. Eine Obduktion in der Tierpathologie soll nun Klarheit über die Todesursache bringen. Togo hatte in letzter Zeit gesundheitliche Probleme, vermutlich aufgrund seines relativ hohen Alters.

Seit mehr als 20 Jahren in München

Der Bulle lebte seit mehr als 20 Jahren in München. Mit der Giraffendame Kabonga zeugte er in dieser Zeit zehn Jungtiere. "Nun wird sein zweijähriger Sohn Naledi die Rolle des Zuchtbullen übernehmen", sagte Zoodirektor Rasem Baban. Das sei der einzige positive Aspekt: Wäre Togo noch am Leben, hätte Baban den bald geschlechtsreifen Naledi an einen anderen Zoo abgeben müssen. Nun kann das Jungtier in München bleiben. dpa/lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren