Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Grabenstätt: A8 nach Hochwasser mindestens bis Donnerstag total gesperrt

Grabenstätt
03.06.2013

A8 nach Hochwasser mindestens bis Donnerstag total gesperrt

A8 zu wegen Hochwasser: Die Autobahn München-Salzburg ist im Chiemgau wegen Überflutung total gesperrt. Das Problem: die meisten Nebenstrecken sind es auch.
2 Bilder
A8 zu wegen Hochwasser: Die Autobahn München-Salzburg ist im Chiemgau wegen Überflutung total gesperrt. Das Problem: die meisten Nebenstrecken sind es auch.
Foto: Diether Endlicher dpa

A8 nach Hochwasser gesperrt: Die Autobahn wird noch mindestens bis Donnerstag zu bleiben, berichtet die Polizei. Das Problem: Die meisten Nebenstrecken sind auch überflutet.

Die A8 ist zu wegen Hochwasser - und bleibt es auch. Vorsichtigen Schätzungen zufolge ist mit einer Freigabe der Autobahn nicht vor Donnerstag zu rechnen, berichtet die Polizei am Montagnachmittag. Die Umleitungsstrecken sind ebenfalls überlastet.

Das Hochwasser in Bayern trifft damit nicht nur Anwohner, sondern auch die Lkw-und Autofahrer auf der Autobahn 8 München-Salzburg. Am Sonntag musste die viel befahrene Autobahn komplett gesperrt werden zwischen Bernau und Bergen kurz vor Traunstein.

A8: Durch Hochwasser auch Nebenstraßen zu

Ein weiteres großes Problem ist, dass die meisten Nebenstrecken überflutet sind. Die betroffenen Autofahrer auf der A8 finden also keine Umleitungsempfehlungen. Die Polizei hat nur einen Hinweis parat: "Richtung Österreich und Italien umfahren Sie bitte großräumig die Chiemseeregion über andere Autobahnen." Zudem bittet die Polizei Autofahrer, ihre Fahrten auf ein absolut notwendiges Minimum zu beschränken.

Auch Tauernautobahn A 10 gesperrt

Derzeit sei es nach Angaben der Polizei auch nicht möglich konkrete Umleitungsstrecken zu empfehlen, da beispielsweise auch die Tauernautobahn (A10) im österreichischen Kärnten wegen Erdrutsch total gesperrt ist. 

Der Verkehr in Richtung Salzburg wird an der Anschlussstelle Bernau ausgeleitet und über Umleitungsstrecken an der Sperrung vorbeigeführt. Richtung München befindet sich die Ausleitung für Lkw an der Landesgrenze bei der Anschlussstelle Piding und für Pkw an der Anschlussstelle Siegsdorf. Die Umleitungsstrecken sind allerdings laut Polizei sehr stark belastet und es kommt immer wieder zu Stauungen.

Hochwasser: Lkw-Fahrverbot zum Teil aufgehoben

Eine kleine gute Nachricht gibt es jedoch: Das am Sonntagabend von der Regierung von Oberbayern erlassene Lkw-Fahrverbot für die Autobahn München-Salzburg wurde am Montag teilweise aufgehoben. Dennoch ist die vom Schwerlastverkehr stark frequentierte Fernstraße derzeit zwischen Rosenheim und Traunstein auf einer Länge von rund 40 Kilometern kaum zu benutzen.  Zwischen der Anschlussstelle Bernau a. Chiemsee und dem Inntaldreieck bei Rosenheim ist die A8 in Richtung München für den Schwerlastverkehr gesperrt. dpa/ina

Wir berichten über das Hochwasser in Bayern ständig aktuell in unserem Liveticker.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.