Newsticker

Markus Söder moniert: Die Corona-Pandemie werde schöngeredet
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. "Großes Loch" in Kempten beschäftigt die Staatsanwaltschaft

Ermittlungen

10.04.2015

"Großes Loch" in Kempten beschäftigt die Staatsanwaltschaft

Eine riesige Baugrube inmitten von Kempten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Eigentümer der Baustelle wegen Betrugs.
Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Eine riesige Baugrube, die seit Jahren die Innenstadt von Kempten verunstaltet, beschäftigt die Staatsanwaltschaft.

Ermittelt wird wegen Betrugsvorwürfen gegen die Eigentümer des Grundstücks. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft in Kempten sollen zwei am Bau beteiligte Firmen für ihre Leistungen nicht bezahlt worden sein.

Es soll sich um einen Schaden von mehr als einer Million Euro handeln. Wegen des zusätzlichen Verdachts des Kreditbetrugs wurde das Verfahren an die Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsstrafsachen in Augsburg abgegeben.

Um das "große Loch" in Kempten tobt ein Streit zwischen der Stadt und Schweizer Investoren, die dort ein Geschäftshaus bauen wollen. AZ, lb

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren