Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Haftbefehl gegen Demjanjuk

Mutmaßlicher NS-Verbrecher

11.03.2009

Haftbefehl gegen Demjanjuk

Der mutmaßliche NS-Kriegsverbrecher Demjanjuk.

Das Amtsgericht München hat Haftbefehl gegen den mutmaßlichen NS-Verbrecher Iwan John Demjanjuk erlassen. Er soll an der Deportation von 29.000 Juden beteiligt gewesen sein.

München (AZ) - Das Amtsgericht München hat Haftbefehl gegen den mutmaßlichen NS-Verbrecher Iwan John Demjanjuk erlassen. Der inzwischen 88-Jährige lebt als Staatenloser in den USA und soll nun zu Vernehmungen nach Deutschland ausgeliefert werden, wie die Münchner Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte. Ihm wird vorgeworfen, als Handlanger der SS im deutschen Vernichtungslager Sobibor im heutigen Polen an der Ermordung von mindestens 29.000 Juden beteiligt gewesen sein.

Den Haftbefehl konnte die Münchner Staatsanwaltschaft erst jetzt beantragen, da die Echtheit von Demjanjuks Dienstausweis zuvor geklärt werden musste. Ein entsprechendes Gutachten des Bayerischen Landeskriminalamtes liegt jetzt vor. Nach dem Verhör des Beschuldigten will die Staatsanwaltschaft München Anklage wegen Beihilfe zum 29 000-fachen Mord erheben.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren