Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Hagel zerstört Neuwagen: Hunderte BMW-Kunden betroffen

München

13.06.2019

Hagel zerstört Neuwagen: Hunderte BMW-Kunden betroffen

BMW-Kunden müssen sich wohl auf lange Wartezeiten für ihren Neuwagen einstellen. Grund dafür sind Blechschäden durch den Hagelsturm am Pfingstmontag.
Bild: Ingo Wagner, dpa (Symbol)

Der Hagelsturm am Pfingstmontag beschädigte nach ersten Angaben 4000 Fahrzeuge. Kunden der BMW-Welt in München müssen sich auf lange Wartezeiten einstellen.

Freude am Fahren - das haben BMW-Kunden, die auf einen Neuwagen warten, derzeit nicht. Bei dem Hagelsturm am Pfingstmontag sind 4000 Fahrzeuge beschädigt worden. Das betrifft laut Pressesprecherin Micaela Sandstede hunderte Kunden - allerdings sind nicht alle der 4000 Autos bereits verkauft. Abschätzen lasse sich das Ausmaß noch nicht. "Experten untersuchen den gesamten Schaden", sagt Sandstede. Die Käufer müssen mit langen Wartezeiten rechnen.

Beschädigte Neuwagen werden nicht an BMW-Kunden ausgeliefert

Die demolierten Autos sind im Fahrzeugaufbereitungszentrum in Garching abgestellt. Es beliefert unter anderen die BMW-Welt am Olympiapark in München. Kunden, die einen Neuwagen gekauft haben, werden laut Sandstede persönlich benachrichtigt. Ob die Kunden entschädigt werden, ist bislang noch unklar. Die Pressesprecherin äußert sich zurückhaltend: "Nicht Instand gesetzte Fahrzeuge werden keinesfalls an Kunden ausgeliefert".

Am Pfingstmontag waren schwere Gewitter mit Hagel und Starkregen über Schwaben und Oberbayern hinweggezogen und hatten teils schwere Schäden und Chaos angerichtet. Betroffen waren vor allem das Allgäu, die Landkreise Landsberg und Fürstenfeldbruck sowie der Raum München.

In der Vergangenheit gab es bereits ähnliche Vorfälle. Im Jahr 2008 beschädigten Hagelkörner rund 30.000 Neuwagen des Autoherstellers VW in Emden. Im Jahr 2013 wurden rund 17.000 Fahrzeuge beschädigt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren