1. Startseite
  2. Bayern
  3. Im August fahren in München weniger S-Bahnen

Deutsche Bahn

19.07.2019

Im August fahren in München weniger S-Bahnen

In München wird gebaut. S-Bahn-Fahrgäste müssen deshalb mit Verspätungen und Behinderungen rechnen.

Wegen Arbeiten an den S-Bahn-Stammstrecken werden Gleise an den Wochenenden zeitweise gesperrt. Fahrgäste müssen mit Verspätungen rechnen.

Wer im August in München mit der S-Bahn unterwegs ist, muss mit einigen Einschränkungen rechnen. Denn die Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof wird an den Wochenenden teilweise gesperrt. Grund dafür sind Arbeiten in den unterirdischen S-Bahn-Stationen. Das teilte die Deutsche Bahn in einer Pressemitteilung mit.

S-Bahn-Stammstrecke München: Schienenersatzverkehr geplant

Betroffen sind die vier Wochenenden im August. Folgende Sperrungen gelten: An den Wochenenden von 2. bis 5. August, 9. bis 12. August und 16. bis 19. August ist die Strecke zwischen Donnersbergerbrücke und Ostbahnhof gesperrt. Von 23. bis 26. August wird dann die komplette Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof nicht befahren. Die Sperrungen gelten jeweils von Freitagabend, 22.30 Uhr, bis Montagmorgen, 4.30 Uhr. Dann finden auch Arbeiten für den Bau der zweiten Stammstrecke sowie am Arnulfsteg statt.

Die S-Bahn München bietet für alle Fahrgäste in dieser Zeit einen Schienenersatzverkehr an. Busse ersetzen ausfallende Straßenbahnen "in einem engen Takt", wie es in der Mitteilung heißt. Zudem gibt es die Möglichkeit, auf die Regionalbahn umzusteigen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Arbeiten an der Stammstrecke: Auch München-Pendler betroffen

Aber das ist nicht alles: An den vier August-Wochenenden sowie dem letzten Juli- und erstem Septemberwochenende wird zwischen den Haltestellen Donnersbergerbrücke und Pasing sowie Moosach und Allach ebenfalls nachts an den Oberleitungen für die zweite Stammstrecke gearbeitet. Auch hier wird Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Die Arbeiten an der Stammstrecke haben jedoch weitreichende Auswirkungen, die auch Pendler treffen könnten: Der Gleisbereich rund um Laim wird gesperrt, deshalb kommt es auch im Regional- und Fernverkehr zu Beeinträchtigungen. Züge aus dem Fernverkehr werden laut Deutscher Bahn nach München Ost umgeleitet. Ein Großteil der Regionalzüge aus Augsburg, dem Allgäu und Werdenfels beginnen und enden in Pasing.

S-Bahn-München: Wochentags gibt es nur kleinere Beeinträchtigungen

Solange die Arbeiten andauern, müssen Fahrgäste an den Wochenenden also mit Beeinträchtigungen rechnen. Wochentags jedoch, heißt es bei der Deutschen Bahn, fahren die S-Bahnen in München nachts größtenteils nach Fahrplan. Kleinere Einschränkungen seien jedoch möglich. Nur am Hauptbahnhof müssen Fahrgäste geduldig sein: In der Woche von 12. bis 16. August entfällt der Halt in Fahrtrichtung Ostbahnhof dort komplett. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren