1. Startseite
  2. Bayern
  3. Im heißen Auto eingesperrt: Polizei muss Baby befreien

Pasing

19.06.2019

Im heißen Auto eingesperrt: Polizei muss Baby befreien

Die Polizei hat in Pasing ein Baby aus einem Auto gerettet.
Bild: Jan-Luc Treumann

Mit einem beherzten Einsatz hat die Polizei ein Baby aus einem geparkten Auto befreit. Die Mutter hatte das Einjährige mit dem Schlüssel spielen lassen.

Große Aufregung in Pasing. Eine Frau (39) hatte am späten Dienstagnachmittag ihr Auto in der prallen Sonne geparkt und war ausgestiegen, um ihr ein Jahr altes Baby vom Rücksitz zu holen. Das Problem: Das komplette Fahrzeug war plötzlich verriegelt, das Kind im Auto eingesperrt.

Die 39-Jährige hatte ihrem Kind vorher den Schlüssel gegeben uns es damit spielen lassen. Dabei war das Baby laut Polizeiangaben auf den Knopf für die Zentralverriegelung gekommen, hatte sich selbst eingeschlossen.

Polizei befreit eingesperrtes Baby aus Auto

Eine alarmierte Streife öffnete schließlich gewaltsam die Fahrertür, befreite das Babv aus dem Fahrzeug. Das Kind, das anschließend von Rettungskräften untersucht wurde, überstand die ganze Aktion ohne gesundheitliche Folgen.

Die Münchner Polizei weißt darauf hin, dass Eltern ihren Fahrzeugschlüssel keinesfalls Kindern zum Spielen geben sollen. "Oft sind die Kinder aufgrund ihres Alters nicht in der Lage die Tür von innen zu öffnen", heißt es von Seiten der Polizei. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren