Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. In Polizeihäuschen gefahren

05.07.2010

In Polizeihäuschen gefahren

In München hat ein 61-Jähriger beim Rückwärtsfahren einen Wachcontainer der Polizei übersehen.

Ein Autofahrer hat am Samstagmorgen gegen 2.30 Uhr mit seinem Fahrzeug beim Rückwärtsfahren unter Alkoholeinfluss einen Polizeiwachcontainer in München beschädigt.

Wie die Polizei berichtete, versuchte eine 61-Jähriger rückwärts aus einer Sackgasse zu fahren. Dabei übersah er den Wachcontainer der Polizei am Chinesischen Generalkonsulat. Er schob mit dem Heck seines Autos ein Sperrgitter gegen die geöffnete Tür des Containers, die dabei beschädigt wurde. Auch der PKW wurde am Stoßfänger beschädigt. Der wachhabende Beamte rettete sich mit zwei schnellen Schritten aus der Gefahrenzone.

Während der Unfall aufgenommen wurde, rochen die Beamten beim Rechtsanwalt Alkohol im Atem. Daraufhin ordnete die Polizei einen Alkomat-Test an, der einen erhöhten Wert anzeigte.

Auf Anordnung der Staatsanwalt München entzogen die Beamten dem Unfallverursacher den Führerschein und ordneten eine Blutentnahme an. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren