1. Startseite
  2. Bayern
  3. Jäger zielt auf Fuchs - Querschläger landet im Schlafzimmer

Westerwald

11.08.2014

Jäger zielt auf Fuchs - Querschläger landet im Schlafzimmer

Ein Jäger zielte auf einen Fuchs - und traf versehentlich ein Bett. (Symbolfoto)
Bild: Alexander Kaya

Ein Jäger zielt im Westerwald mit seinem Gewehr auf einen Fuchs. Doch die Patrone schlägt ganz woanders ein.

Schrecksekunde am Morgen: Ein Querschläger aus der Waffe eines Jägers hat einem Paar im Westerwald einen gehörigen Schrecken beschert. Am frühen Sonntagmorgen schlug das Geschoss im Schlafzimmerfenster ihres Hauses in Dernbach ein und landete am Fußende des Bettes. Wie die Polizei mitteilte, wurde niemand verletzt.

Jäger wollte auf einen Fuchs schießen

Das Geschoss kam höchstwahrscheinlich aus der Waffe eines Jägers. Der hatte auf einem Hochsitz in rund 500 Metern Entfernung nach eigenen Angaben auf einen Fuchs gezielt und zweimal abgedrückt. Ein Schuss prallte wahrscheinlich von einem Stein ab und flog in hohem Bogen über ein anderes Haus hinweg in das Schlafzimmer. 

Der Mann habe sich vermutlich nicht falsch verhalten und strafrechtlich nichts zu befürchten, sagte ein Polizeisprecher. Es sei wohl einfach nur ein dummer Zufall gewesen. Für den Schaden am Fenster dürfte die Versicherung des Jägers aufkommen. dpa

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Bei einer ärztlichen Untersuchung kann Tuberkulose auch anhand eines Röntgenbildes festgestellt werden. Foto: Silas Stein
Welttuberkulosetag

Rund 830 neue Tuberkulose-Fälle in Bayern

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden