Newsticker
Ampel-Parteien wollen Corona-Sonderlage beenden - Übergangsphase bis März 2022
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kaufbeuren: Bewaffneter Mann (43) löst Großeinsatz am Bahnhof aus

Kaufbeuren
22.03.2020

Bewaffneter Mann (43) löst Großeinsatz am Bahnhof aus

Der Bahnhof Kaufbeuren wurde am Sonntagmittag gesperrt.
Foto: Mathias Wild (Archiv)

In Kaufbeuren lief in der Umgebung des Bahnhofs ein Einsatz der Polizei. Schwer gesicherte Kräfte suchten einen Mann mit Gewehr. Inzwischen befindet er sich in Gewahrsam.

In Kaufbeuren ist am frühen Sonntagnachmittag in der Umgebung des Bahnhofs ein Großeinsatz der Polizei abgelaufen. Nach Angaben der Einsatzzentrale beim Präsidium Schwaben Süd/West in Kempten waren mehrere schwer gesicherte Einsatzkräfte vor Ort.

Hintergrund des Einsatzes: Die Beamten hatten die Meldung bekommen, dass ein Mann mit einem Gewehr aus dem Fenster einer Obdachlosenunterkunft zielen würde. Noch bevor die Einsatzkräfte das Gebäude absichern konnten, flüchtete der Mann mit einem Fahrrad.

Großeinsatz am Kaufbeurer Bahnhof: Mann zielte mit Luftgewehr aus Fenster

Wie die Polizei mitteilt, wurde in seinem Zimmer eine Langwaffe, nach bisherigen Erkenntnissen ein Luftgewehr, gefunden, die sofort sichergestellt wurde. Diese war zwar geladen, allerdings wäre damit nicht geschossen worden.

Da zunächst unklar war, ob der Mann (43) weiterhin bewaffnet war, wurde der Bahnverkehr im Bereich Kaufbeuren vorerst eingestellt. Gleichzeitig versuchten die Beamten, den Mann möglichst schnell zu finden. Was auch gelang. Die Polizei griff den Gesuchten im Umfeld der Wohnung einer Bekannten in Kaufbeuren auf.

Da der Mann drogen- und alkoholtypische Auffälligkeiten zeigte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Ihn erwartet nun unter anderem eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Nach großem Polizeieinsatz am Bahnhof: Bahnstrecke wieder freigegeben

Aufgrund des Polizeieinsatzes wurde nach Angaben der Bahnhof Kaufbeuren gesperrt und der Zugverkehr unterbrochen. Wie die DB Regio um kurz nach 13.30 Uhr meldet, sei die Sperrung wieder aufgehoben und der Bahnverkehr wieder freigegeben.

Auf der Zugstrecke Buchloe-Kaufbeuren müssen Bahnreisende aber in den nächsten Stunden noch mit Folgeverzögerungen rechnen, da die Züge für die Dauer der Sperrung in den Bahnhöfen zurückgehalten worden sind. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.03.2020

Mich würde interessieren, wie festgestellt wurde, dass aus dem Luftgewehr kein Schuß abgegeben wurde.

Permalink