Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kein Frühling in Sicht - es gibt wieder Neuschnee

Wetter

27.02.2015

Kein Frühling in Sicht - es gibt wieder Neuschnee

Die Blumen hätten ihn schon gerne. Aber der Frühling lässt noch auf sich warten.
Bild: Uwe Zucchi (dpa)

Der Frühling lässt in Bayern noch auf sich warten. Stattdessen klingt der Februar mit Neuschnee aus. Am heutigen Freitag wird es ungemütlich.

Wolken sollen am Freitag Regen bringen, vor allem nach Franken, Schwaben und Ostbayern, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte. In höheren Lagen ab 500 Metern rechnete er mit bis zu zehn Zentimetern Neuschnee. Wintersportler werden also weiter gute Pisten und Loipen vorfinden.

Am Sonntag gibt es Regen und Wind

Nach freundlicherem, trockenem Wetter am Samstag seien am Sonntag Regen und Temperaturen zwischen einem Grad im Bayerwald und elf Grad in Unterfranken zu erwarten. Der meteorologische Frühlingsbeginn (1. März) fällt dem DWD-Sprecher nach nasskalt aus. Über 1000 Metern gibt es Schnee. Im Laufe der kommenden Woche soll es wieder winterlich werden mit nächtlichem Frost und Schneefall.

Auf der Zugspitze (2962 Metern) herrschen "beste Pistenbedingungen", wie Verena Lothes, Sprecherin der Zugspitz-Bergbahnen, sagte. Aktuell lägen etwa 3,20 Meter Schnee auf Deutschlands höchsten Berg. Und am Wochenende könnten Hobbysportler nicht nur selber skifahren, sondern auch das Weltcup-Rennen auf der Kandaharstrecke in Garmisch-Partenkirchen verfolgen. dpa/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren