Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kind wird von umstürzendem Baum getötet

11.01.2019

Kind wird von umstürzendem Baum getötet

Schneelast war zu groß

Zu einem tragischen Unglück ist es am Donnerstag in Aying (Landkreis München) gekommen. Dort wurde ein neunjähriger Junge von einem umstürzenden Baum erschlagen. Wie die Polizei mitteilte, war der etwa zehn Meter hohe Baum, der auf privatem Grund stand, unter der hohen Schneelast zusammengebrochen und auf einen Zufahrtsweg gestürzt. In der Region hatte es über Tage heftig geschneit.

Erst nach 40 Minuten entdeckten Zeugen den Buben, der unter dem Baum begraben worden war, und alarmierten sofort die Polizei. Die Helfer des Rettungsdienstes versuchten rund eine Stunde lang, das Kind wiederzubeleben. Medienberichten zufolge wurde auch ein Notarzt mit einem Hubschrauber eingeflogen. Doch alle Bemühungen, das Leben des Kindes zu retten, scheiterten. Der Bub starb an seinen schweren Verletzungen. Er war offenbar alleine beim Spielen, als das Unglück geschah. Ein Kriseninterventionsteam betreut die Eltern und die Zeugen des Unfalls. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren