1. Startseite
  2. Bayern
  3. Klassenfoto wird zum Zankapfel

13.07.2018

Klassenfoto wird zum Zankapfel

Der Streit um ein Klassenfoto ist nun beigelegt.

Verwaltungsgericht Augsburg entscheidet

Der Streit über ein Klassenfoto ist am Donnerstag vor dem Augsburger Verwaltungsgericht beigelegt worden. Die Eltern eines Schülers hatten geklagt, weil eine Aichacher Schule ein Klassenfoto mit ihrem Sohn in einem Jahresbericht abgedruckt hatte, obwohl die Eltern des Jungen jegliche Veröffentlichung von Bildern ihres Kindes zuvor ausdrücklich verweigert hatten.

Erlaubt hatten sie lediglich das Anfertigen eines Klassenfotos zur Erinnerung für die Mitschüler. Das Kind hätte auf dem Foto im Jahresbericht unkenntlich gemacht werden müssen, befand die dritte Kammer des Verwaltungsgerichts. Auch der Schulleiter hatte das schon festgestellt und sich schriftlich bei den Eltern entschuldigt.

Im Gerichtssaal musste er erneut zwei Sätze aus dieser Entschuldigung vorlesen, damit sie ins Protokoll aufgenommen und der Rechtsstreit beigelegt werden konnte. Außerdem wurde eine von den Eltern geforderte Einsicht in die Schulakten und in weitere Unterlagen vereinbart. (kabe)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
2018-07-17_17-20-12_bvj.jpg
Landtagswahl 2018

GBW: Seehofer verteidigt Verkauf der Anteile an Wohnungsbaugesellschaft

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen