Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kommentar: Schieflage

30.03.2009

Kommentar: Schieflage

Von Uli Bachmeier Eine gewisse Schieflage im bayerischen Verfassungsschutzbericht ist unverkennbar. Anders als im Bund werden in Bayern nicht nur die Mitglieder der Kommunistischen Plattform und verbohrte alte SED-Kader, sondern alle Mitglieder der Partei "Die Linke" als linksextrem eingestuft.

Das hat einen erheblichen statistischen Effekt: Auf einen Schlag verdoppelt sich die Zahl der Linksextremisten. Dass diese Statistik auch die Wirklichkeit abbildet, darf aber bezweifelt werden. Die Linke hat zwar eindeutig das Problem, sich nicht klar von Extremisten in den eigenen Reihen abzugrenzen. Deshalb aber alle als linksextrem zu brandmarken, die den Spekulationskapitalismus kritisieren, ist nicht gerechtfertigt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren