Newsticker
Gericht kippt bayernweites Alkoholverbot im öffentlichen Raum
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kühle Nächte: Tief "Zanarin" bringt Frische in die Region

Wetter

19.07.2020

Kühle Nächte: Tief "Zanarin" bringt Frische in die Region

Die Wetteraussichten für Augsburg und die Region sehen rosig aus. Größtenteils bleibt Regen aus. Erst zum Wochenende gibt's vermehrt Regengüsse.
Bild: Warnack, dpa (Symbol)

Die Wetteraussichten für Augsburg und Umgebung sehen trotz Tief "Zanarin" für die nächsten Tage nicht schlecht aus. Nur nachts wird es frischer.

Während Tief "Zanarin" am Sonntag bereits von Nordosten kommend wechselhaftes Wetter und kühlere Luft nach Deutschland bringt, sieht es für Augsburg und die Region nach wie vor rosig aus. Laut Wetterkontor.de startet die Woche freundlich und warm. Die Temperaturen klettern auf dem Thermometer bis auf 28 Grad. Sonne und Wolken wechseln sich ab. Wobei es überwiegend freundlich ist. Die Sonnenscheindauer geben die Wetterfrösche mit elf Stunden bei einer Regenwahrscheinlichkeit von 20 Prozent an.

In der Nacht auf Dienstag sinken die Temperaturen auf kühle zwölf Grad. Gerade für hitzegeplagte Bewohner von Dachwohnungen eine hervorragende Gelegenheit, den Wohnraum herunterzukühlen. Das funktioniert auch bestens in der darauffolgenden Nacht bei Temperaturen um elf Grad.

Tagsüber gibt sich laut den Wetterexperten die Sonne nicht ganz so zeigefreudig wie montags. Neun Stunden und 26 Grad Höchsttemperatur können sich am Dienstag aber immer noch sehen lassen. Im Tagesverlauf kann es in Alpennähe wie beispielsweise im Raum Kempten und im Südosten regnen und zu teils kräftigen Gewittern kommen. Für Augsburg und Umgebung liegt die Regenwahrscheinlichkeit hingegen nur bei rund 20 Prozent.

Wetter in der Region Augsburg: Ab Freitag könnte es ungemütlicher werden

Ein ähnliches Bild zeichnen die Wettervorhersager für Mittwoch und Donnerstag. Nachts bleibe es frisch, tagsüber wärmen uns angenehme Temperaturen von 25 Grad. Erst ab Freitag sollten wir uns auf ungemütlicheres Wetter einstellen. Die Regenwahrscheinlichkeit steige auf 60 Prozent. Die Temperaturen sollen Freitag und Samstag leicht auf 23 Grad zurück gehen. Am Sonntag nimmt die Niederschlagsmenge wohl zu.

Sieht so aus, als würde Tief "Zanarin" Augsburg und die Region verschonen. Baden am See, wandern oder einer ausgiebigen Radtour steht somit nichts im Wege. In anderen Teilen Deutschlands soll die Schlechtwetterfront nicht ganz so gnädig sein.

Lesen Sie auch:

50 Jahre Nationalpark Bayerischer Wald: Ein wenig Urwald erleben

Urlauber bevölkern Bayerns Berge

So schön ist die 40 Kilometer lange Radtour ins Donauried 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren