Newsticker
Bund plant laut Markus Söder Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Landtagspräsidentin: Abschied mit Wehmut: Barbara Stamm packt ihre Sachen

Landtagspräsidentin
27.10.2018

Abschied mit Wehmut: Barbara Stamm packt ihre Sachen

Barbara Stamm, 73, hat sich in ihrer zehnjährigen Amtszeit als Landtagspräsidentin auch in zahlreichen Ehrenämter engagiert. Davon zeugen die rumänischen Ikonen in ihrem Büro.
2 Bilder
Barbara Stamm, 73, hat sich in ihrer zehnjährigen Amtszeit als Landtagspräsidentin auch in zahlreichen Ehrenämter engagiert. Davon zeugen die rumänischen Ikonen in ihrem Büro.
Foto: Rolf Poss

Plus Barbara Stamm räumt nach zehn Jahren das Chefbüro im Landtag. Sie geht mit gemischten Gefühlen. Zwei Gläser Sekt zum Abschied müssen da schon sein.

Ein Büro, das hat vier Ecken. Das zentrale Büro im Bayerischen Landtag aber hat ganz besondere Ecken. Es gibt eine Ikonenecke, eine Kinderecke, eine Künstlerecke und eine Urkundenecke. Außerdem gibt es eine Bücherwand, einen in diese Bücherwand integrierten Kleiderschrank, zwei lange flache Schränke prallvoll mit Erinnerungsstücken – ja sogar der Platz in den drei großen Fensternischen wird genutzt, um nette Geschenke von netten Menschen aufzuhängen oder abzustellen. Und mittendrin zwischen Umzugskisten, alten Akten und all den Dingen, die so ans Licht kommen, wenn man ausräumt, sitzt Barbara Stamm, die scheidende Landtagspräsidentin, an ihrem Schreibtisch. Zehn Jahre lang war sie hier im wörtlichen wie im übertragenen Sinn der Mittelpunkt des Hohen Hauses. Jetzt packt sie ihre Siebensachen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.