1. Startseite
  2. Bayern
  3. Landtagswahl in Bayern 2018: Briefwahl, Termin, Spitzenkandidaten und Ergebnis

Infos zur LTW 2018

19.09.2018

Landtagswahl in Bayern 2018: Briefwahl, Termin, Spitzenkandidaten und Ergebnis

Am 14. Oktober ist Landtagswahl in Bayern: Bei uns finden Sie alle Infos zu Termin, Ablauf, Parteien und Spitzenkandidaten, Briefwahl sowie zum Ergebnis.
Bild: Bettina Buhl (Symbolbild)

Am 14. Oktober steht in Bayern die Landtagswahl 2018 an. Alle Informationen zu Parteien und Spitzenkandidaten, zur Briefwahl und zum Ergebnis der LTW finden Sie bei uns.

Termin: Wann ist Landtagswahl in Bayern 2018?

Die Landtagswahl in Bayern findet am Sonntag, 14. Oktober 2018 statt. Es ist die 18. Landtagswahl nach dem Zweiten Weltkrieg. Gleichzeitig mit dem Bayerischen Landtag werden die sieben bayerischen Bezirkstage gewählt.

Welche Parteien treten bei der Landtagswahl in Bayern an?

Parteien und Wählergruppen, die bei der Landtagswahl 2013 mindestens 1,25 Prozent der gültigen Stimmen erhalten haben, können an der Landtagswahl 2018 direkt teilnehmen - also ohne Unterschriftenlisten zu ihrer Unterstützung vorzulegen. Darunter fallen folgende Parteien (in der Reihenfolge ihres Wahlergebnisses bei der LTW 2013):

  • CSU
  • SPD
  • Freie Wähler
  • Bündnis 90/Die Grünen
  • FDP
  • Die Linke
  • Bayernpartei
  • ÖDP (Ökologisch-Demokratische Partei)
  • Piratenpartei

Folgende Parteien können Wahlvorschläge einreichen, wenn sie bis zum 2. August hinreichend viele Unterstützungsunterschriften sammeln. Um in allen Regierungsbezirken antreten zu können, sind mindestens 8277 Unterschriften nötig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
  • AfD Bayern
  • Liberal-Konservative Reformer
  • mut
  • Partei der Humanisten
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei)
  • Partei für Franken
  • Partei für Gesundheitsforschung
  • Partei Mensch Umwelt Tierschutz
  • V-Partei3 - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer
  • WPD (Wasser Partei Deutschland - Die NaturWeißen)
  • Arbeitnehmer und Rentner Union
  • Allianz Deutscher Demokraten
  • Soziale Bürgervereinigung Deutschland

Die CDU ist zwar wahlvorschlagsberechtigt, tritt aber traditionell nicht in Bayern an.

Landtagswahl in Bayern 2018: Wer sind die Spitzenkandidaten der großen Parteien?

Folgende Spitzenkandidaten treten bei der Landtagswahl am 14. Oktober 2018 an:

Spitzenkandidaten für die bayerische Landtagswahl
10 Bilder
Landtagswahl Bayern: Das sind die Spitzenkandidaten der Parteien
Bild: dpa

Landtagswahl 2018 in Bayern: Erst- und Zweistimme - wie funktioniert das?

Der Bayerische Landtag setzt sich aus 180 Abgeordneten zusammen. 91 dieser Abgeordneten werden mit der Erststimme im Stimmkreis gewählt, die übrigen 89 mit der Zweitstimme auf Wahlkreislisten. Die Stimmabgabe erfolgt auf zwei Stimmzetteln.

Eine detaillierte Erklärung zur Wirkung von Erst- und Zweistimme sowie zum Landeswahlrecht finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Landesamts für Statistik.

Kann man bei der Landtagswahl 2018 in Bayern per Briefwahl wählen?

Grundsätzlich geben Wähler in dem Wahllokal ihre Stimme ab, bei dem sie im Wählerverzeichnis als wahlberechtigt registriert sind. Wer per Briefwahl abstimmen möchten, muss bei der Gemeinde einen Wahlschein beantragen. Ein solcher Antrag muss nicht begründet werden.

Rund sechs Wochen vor der Landtagswahl wird allen Wahlberechtigten per Post die Wahlbenachrichtigung zugestellt. Auf deren Rückseite findet sich ein Formular zur Beantragung des Wahlscheins sowie der Briefwahlunterlagen. Dieses muss vollständig ausgefüllt bis spätestens zwei Tage vor der Wahl (also bis Freitag, 12. Oktober 2018) zurück an die Gemeinde geschickt oder dort persönlich abgegeben werden.

Weitere Informationen zur Beantragung von Briefwahlunterlagen finden Sie hier.

Bayern-Landtagswahl 2018 : Wann steht das Ergebnis fest?

Die Wahllokale sind am 14. Oktober 2018, dem Tag der Landtagswahl in Bayern, von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Ab 18 Uhr beginnt die Auszählung der Stimmzettel. Das vorläufige Gesamtergebnis wird wohl erst nach Mitternacht feststehen. (sli)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Bayerischer Landtag
Landtagswahl 2018

SPD setzt im Wahlkampf auf Wohnen, Familien und Arbeit

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket