Newsticker
Koalitionsverhandlungen für Ampel-Bündnis beginnen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Landwirtschaft: 20 Jahre BSE: Als der Rinderwahnsinn auf einem Allgäuer Hof um sich griff

Landwirtschaft
23.11.2020

20 Jahre BSE: Als der Rinderwahnsinn auf einem Allgäuer Hof um sich griff

Vor 20 Jahren in Westerheim, auf dem Hof von Landwirt Hof Leonhard Kirchensteiner: Weil seine Kuh "Nelke" positiv auf BSE getestet wurde, musste die ganze Herde vernichtet werden.
Foto: Ralf Lienert (Archivfoto)

Plus Vor 20 Jahren erkrankte die erste Kuh in Deutschland an BSE. Tausende Tiere wurden getötet. Auch ein Bauer im Unterallgäu verlor seine Herde. Ist die Seuche heute noch eine Gefahr?

An diesem bitterkalten Wintertag herrscht Ausnahmezustand in der Gemeinde Westerheim im Unterallgäu. Menschen mit Fackeln und Transparenten kommen frühmorgens zum Bauernhof von Leonhard Kirchensteiner. An einem Haus weht eine schwarze Trauerfahne. „Sinnloses Morden“ ist auf einem Plakat zu lesen. An jenem 12. Januar 2001 wird die Karriere eines Vorzeige-Landwirts abrupt unterbrochen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.