Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Leichtflugzeug verunglückt am Allgäu Airport bei der Landung

Allgäu Airport

23.04.2015

Leichtflugzeug verunglückt am Allgäu Airport bei der Landung

Ein Leichtflugzeug ist bei der Landung am Allgäu Airport verunglückt.
Bild: Ralf Lienert

Ein 60-jähriger Pilot hat aufgrund einer Windböe die Kontrolle über sein Flugzeug verloren. Der Mann blieb unverletzt, jedoch trug seine Maschine einen erheblichen Schaden davon.

Am Allgäu Airport bei Memmingen geriet am Mittwoch gegen 17 Uhr ein Leichtflugzeug bei der Landung außer Kontrolle. Die Maschine schaukelte sich aufgrund einer ungünstigen Windböe seitlich auf, sodass sie bei der Landung mit der linken Tragflächenspitze die Landepiste berührte und in eine Drehbewegung geriet.

60-Jähriger Pilot bleibt unverletzt

Laut Polizeibericht knickte das Bugfahrwerk ein und das linke Hauptfahrwerk wurde ebenfalls beschädigt. Die Nase der Maschine neigte sich nach vorne und der Propeller streifte den Boden. Der 60-jährige Pilot, der sich alleine im Flugzeug befand, wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Nach vorläufiger Schätzung entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Der Flugbetrieb musste für eine halbe Stunde eingestellt werden. Das Ultraleichtflugzeug wurde in eine Halle abgeschleppt. An Flughafeneinrichtungen kam es nach bisherigen Erkenntnissen zu keinen Beschädigungen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren