1. Startseite
  2. Bayern
  3. Lkw und Autos brennen aus - Fahrer stirbt - A8 wieder frei

Unfall

14.06.2013

Lkw und Autos brennen aus - Fahrer stirbt - A8 wieder frei

Unfall mit LKW auf der A8
6 Bilder
Auf der A8 bei Sulzemoos ist am Donnerstagnachmittag ein Lastwagen verunglückt. Der Fahrer starb. Zwei weitere Personen wurden schwer verletzt.
Bild: Marc Müller

Ein geplatzter Reifen ist vermutlich die Ursache für einen Unfall, bei dem auf der A8 ein Lkw-Fahrer gestorben ist. Die Fahrbahn blieb bis Freitagmorgen gesperrt.

Vermutlich ein geplatzter Reifen ist die Ursache für den tödlichen Unfall am Donnerstagnachmittag auf der A8 bei Sulzemoos. Dort brannten gestern ein Lkw und mehrere Autos aus. Bis am Freitagmorgen gegen 3 Uhr war die A8 Richtung Augsburg wegen der Aufräumarbeiten gesperrt.

Das Unglück hatte sich gegen 15.40 Uhr zwischen den Anschlussstellen Dachau/Fürstenfeldbruck und Sulzemoos ereignet. Ein Sattelzug war nach links ausgeschert und gegen die Betonleitwand des Mittelstreifens geprallt.

Der Lastwagen kippte daraufhin um und kam quer auf der Fahrbahn zum Liegen. Zwei Autos prallten anschließend in den Lkw. Der Sattelzug fing unmittelbar nach dem Unfall Feuer und brannte vollständig aus; ebenso die beiden Autos.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Fahrer des Sattelzugs kam bei dem Unfall ums Leben. Er konnte sich laut Polizei nicht mehr rechtzeitig aus dem brennenden Führerhaus retten. Die Fahrer der beteiligten Autos, ein 41-jähriger Mann und eine 56-jährige Frau, wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Hubschrauber brachte sie in ein Krankenhaus.

Der Tote ist wahrscheinlich ein 48-jähriger Mann aus Niederbayern

Wie die Polizei am Abend mitteilte, handelt es sich bei dem Verstorbenen mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 48-jährigen Mann aus Niederbayern. Eine endgültige Identifizierung steht jedoch noch aus. Die Bergung des Leichnams aus dem deformierten und ausgebrannten Führerhaus gestaltete sich für die Rettungskräfte extrem schwierig und war nur mit großem technischen Aufwand möglich.

Rettungsdienste und Feuerwehr waren bei dem Einsatz mit rund 125 Einsatzkräften vor Ort. Es bildeten sich kilometerlange Staus. Gegen 17 Uhr konnte laut Polizei in Richtung München zumindest ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Da der Lkw mit schwerem Gerät geborgen werden musste und an der Fahrbahn ein größerer Schaden entstanden ist, wurde die Fahrbahn Richtung Augsburg bis Freitagmorgen um 3.10 Uhr gesperrt.

Unfall mit LKW auf der A8
11 Bilder
Unfall auf der A8: Lkw und Autos brennen aus
Bild: Marc Müller
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020170530_A96_Stetten_Mindelheim_lkw_Unfall_Feuerwehr_Poeppel_0005(1).tif
Landsberg/Mindelheim

A96: Ehepaar aus dem Landkreis Landsberg verunglückt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen