1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mann bei Streit lebensgefährlich verletzt

Würzburg

10.02.2019

Mann bei Streit lebensgefährlich verletzt

Ein 49-Jähriger ist bei einem Streit in Würzburg lebensgefährlich verletzt worden. Ein 31 Jahre alter Verdächtiger sitzt nun in U-Haft.

Bei einem Streit zwischen zwei Männern in Würzburg ist ein 49-Jähriger lebensgefährlich verletzt worden. Ein 31 Jahre alter Tatverdächtiger wurde bereits am Samstagabend kurz nach der Tat festgenommen und sitzt seit Sonntag in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. 

Zuvor war es offenbar zu einer Auseinandersetzung der beiden Männer in der Wohnung einer 34 Jahre alten Frau gekommen. Der 31-jährige Tatverdächtige soll dabei seinem Kontrahenten schwere Stichverletzungen zugefügt haben. Die 34-Jährige wurde bei dem Versuch einzuschreiten leicht verletzt. 

Polizisten nahmen den 31-Jährigen noch am Samstagabend in der Wohnung fest. Die genauen Umstände der Tat sind noch unklar. Der 31-Jährige muss sich nun wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verantworten. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
SC Freiburg - FC Augsburg
FC Augsburg

FCA verliert in Freiburg mit 5:1

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden