Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mann beim Grillen schwer verletzt

Unterschätzte Gefahr

12.07.2010

Mann beim Grillen schwer verletzt

Ein 59-Jähriger aus dem Landkreis Ostallgäu hat sich beim Grillen schwere Brandverletzungen zugefügt.

Ein 59-jähriger Mann aus dem Landkreis Ostallgäu hat sich am Sonntagnachmittag beim Anzünden seines Gartengrills schwere Verbrennungen am Körper zugezogen.

Wie die Polizei berichtete, ist es dem "Grillmeister" wohl nicht schnell genug gegangen, bis sein Holzkohlegrill die richtige Temperatur hatte. Aus diesem Grund spritze der Mann Spiritus in die Kohlewanne, um den Vorgang zu beschleunigen.

Dies führte jedoch zu einer Stichflamme, die den 59-Jährigen unglücklich im Gesicht, am Oberkörper und an den Armen erwischte. Der Mann zog sich dabei erhebliche Brandverletzungen zu. Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren