1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mann in Unterhose legt sich auf Altar und stört Andacht

Marktoberdorf

15.03.2019

Mann in Unterhose legt sich auf Altar und stört Andacht

Donnerstagabend legte sich ein Mann in Unterhose während der Andacht auf den Altar einer Ostallgäuer Kirche.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Halbnackter 22-jähriger Deutscher legt sich während der Rosenkranzandacht auf den Altar der Frauenkirche in Marktoberdorf (Ostallgäu).

Nur in Unterhose und mit Kapuzenpulli bekleidet, hat ein Mann während der Rosenkranzandacht die Frauenkapelle in Marktoberdorf (Ostallgäu) betreten. Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend, teilte die Polizei mit. Der 22 Jahre alte Deutsche legte sich nach Angaben der Kapellenbesucher gegen Viertel vor acht auf den Altar.

Dort soll er mehrmals „Allahu Akbar“ gerufen haben. Diese arabische Formel heißt übersetzt: „Gott ist groß“. Besucher des Gottesdienstes alarmierten die Polizei. Die Beamten nahmen Ermittlungen wegen Störung der Religionsausübung auf. Da der Mann nach eigenen Angaben unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, durchsuchten die Polizei dessen Wohnung.

Dort fanden die Beamten eine geringe Menge Marihuana und Testosteronampullen, weshalb die Ermittlungen auf Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erweitert wurden. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Bei einer ärztlichen Untersuchung kann Tuberkulose auch anhand eines Röntgenbildes festgestellt werden. Foto: Silas Stein
Welttuberkulosetag

Rund 830 neue Tuberkulose-Fälle in Bayern

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden