1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mann verbrennt in Auto mit Augsburger Kennzeichen

Garmisch-Partenkirchen

10.03.2019

Mann verbrennt in Auto mit Augsburger Kennzeichen

Ein Mann ist bis zur Unkenntlichkeit in einem Auto verbrannt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Ein Autofahrer ist auf der Bundesstraße 2 im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gegen einen Tunneleingang gefahren und tödlich verletzt worden.

Ein Autofahrer ist auf der Bundesstraße 2 im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gegen einen Tunneleingang gefahren und tödlich verletzt worden. Der Mann sei gegen 8 Uhr am Samstag aus noch unklaren Gründen bei Eschenlohe auf die Gegenfahrbahn geraten und dann gegen den Rand des Eingangs geprallt, sagte eine Polizeisprecherin.

"Ein Ersthelfer versuchte noch, den leblosen Fahrer aus dem Pkw zu befreien. Diesen Versuch musste er jedoch bereits nach kurzer Zeit abbrechen, da das Fahrzeug durch den Unfall Feuer gefangen hatte. Der Fiat brannte komplett aus", schrieb ein Polizeisprecher in einer Pressemitteilung. Weiter heißt es: "Zur Identifizierung des bislang unbekannten Fahrzeugführers wird in der Folge, wie in solchen Fällen üblich, eine DNA-Analyse durchgeführt."

Der Mann könnte aus Augsburg stammen. Jedenfalls hat das Fahrzeug ein Augsburger Kennzeichen. Das bestätigte ein Polizeisprecher auf Nachfrage unserer Redaktion.

Andere Wagen waren an dem Unfall nicht beteiligt. Ein Gutachter soll nun den Unfallhergang klären. Am Montagvormittag standen Identität des Toten sowie die Unfallursache noch nicht fest, wie es auf Anfrage unserer Redaktion hieß. (AZ/dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren