Newsticker
Erstmals über 200.000 Neuinfektionen gemeldet – Inzidenz über 1000
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mann verliert beide Beine

23.10.2017

Mann verliert beide Beine

Der Mann saß an einer Bahnsteigkante, als es am Hauptbahnhof zum Unfall kam.

23-Jähriger wird am Augsburger Bahnhof von Güterzug erfasst

Ein 23 Jahre alter Mann ist bei einem Unfall am Augsburger Hauptbahnhof lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Bundespolizei berichtet, saß der Mann nach bisherigen Ermittlungen am Sonntagvormittag gegen 7.40 Uhr an der Bahnsteigkante eines Gleises, als sich ein Güterzug aus Richtung München näherte. Der Zug, der den Augsburger Bahnhof planmäßig ohne Halt durchfahren sollte, erfasste den Mann, der unter die Waggons geriet. Ihm wurden bei dem Unfall beide Beine abgetrennt.

Offenbar hatte der Lokführer noch versucht zu bremsen. Der 23-Jährige wurde vor Ort notärztlich behandelt und ins Augsburger Klinikum gebracht. Warum der Mann, der mit einem 22-jährigen Begleiter unterwegs war, dort saß und zudem den Zug nicht rechtzeitig bemerkte, ist noch nicht geklärt. Der Hauptbahnhof war nach dem Unfall für etwa eine Dreiviertelstunde komplett gesperrt, wurde im Laufe des Vormittags aber wieder freigegeben. Am Abend kam es dann erneut zu einem Zwischenfall: Die Strecke zwischen Kissing und dem Augsburger Hauptbahnhof musste komplett gesperrt werden. Nach Angaben der Bundespolizei in Nürnberg wurde eine junge Frau von einem Zug erfasst und verletzt, nach ersten Erkenntnissen jedoch nicht lebensgefährlich. (jaka, drs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.