Newsticker

Länder wollen Teil-Lockdown bis kurz vor Weihnachten verlängern
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Messer-Mord auf offener Straße: Ehemann räumt Tat ein

München

27.11.2017

Messer-Mord auf offener Straße: Ehemann räumt Tat ein

Am Freitagmorgen verletzte ein 43-Jähriger in München seine Frau nach einem Streit tödlich. Mittlerweile hat der in Untersuchungshaft sitzende Kroate die Tat eingeräumt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein 43-jähriger Mann, der seine Ehefrau auf offener Straße in München erstochen haben soll, hat die Tat inzwischen eingeräumt. Es sei aber kein umfassendes Geständnis gewesen.

Streit unter Eheleuten: Ein 43-jähriger Mann, der seine Ehefrau am Freitagmorgen auf offener Straße in München erstochen haben soll, hat die Tat inzwischen eingeräumt.

Es sei aber kein umfassendes Geständnis gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Der Beschuldigte sitzt demnach seit Samstag in Untersuchungshaft. Der Kroate soll am Freitagmorgen seine gleichaltrige Ehefrau nach einem Streit auf dem Weg zur Arbeit verfolgt haben und mit einem Messer tödlich verletzt haben. Die Frau wurde vom Notarzt noch in ein Krankenhaus gebracht, wo sie kurz darauf starb. Die Polizei hatte den Tatverdächtigen noch am Tatort festgenommen. dpa/lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren