Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mit Heugabel, Stöckelschuhen und Mini-Dirndl im Kuhstall

Jungbäuerinnen in Finning

15.06.2009

Mit Heugabel, Stöckelschuhen und Mini-Dirndl im Kuhstall

Jungbäuerinnen 2010 Kalender

Leicht bekleidete Mädchen aus der Landwirtschaft: Die Models des bayerischen Jungbauernkalenders präsentierten sich am Ammersee. Von Gerald Modlinger

Unterfinning/Windach l ger l Jetzt soll sie die Gabel noch mal richtig fest in den Heuballen stoßen. So wünschen sich die scharenweise auf dem Lindenhof in Unterfinning eingefallenen Fotoreporter eine Aufnahme von Karin Högenauer.

Die 19-jährige Winklerin gehört zu den sechs bayerischen Models, die im Jungbauernkalender 2010 zu bewundern sein werden. Am Wochenende waren die eigentlichen Kalender-Fotos in Windach gemacht worden. Der Bauernhof der Familie Frieb war gestern nur die Kulisse für die Presseaufnahmen, von denen sich die Jungbauernschaft als Herausgeberin des erotisch-rustikalen Jahresbegleiters viel Kaufinteresse erhofft.

Deswegen mussten die sechs trotz Regenwetters leicht bekleideten jungen Damen noch einmal vor den Fotografen posieren. Von Karin Högenauer möchte ein Fernsehteam auch noch einen "erotischen Gesichtsausdruck" vor dem großen Fendt-Traktor im Hintergrund haben. "Das fällt mir im Moment etwas schwer", muss die dunkeläugige gelockte Schönheit vom Lechrain den Fernsehleuten jedoch bedauernd sagen. Schade.

Mit Heugabel, Stöckelschuhen und Mini-Dirndl im Kuhstall

An ländlich-lustvollen Motiven mangelt es an diesem regnerischen Montag ohnehin etwas: Viel mehr als in der großen Bergehalle in Heuballen rum-stochern, Kühe füttern und im Stall mit Stöckelschuhen und knappen Dirndln oder Lederhosen auf und ab zu gehen ist nicht drin.

Unter rund 250 Bewerbungen wurde Karin Högenauer mit fünf anderen bayerischen und sechs österreichischen Schönheiten ausgewählt. Gleich zwei der erforderlichen Voraussetzungen brachte sie mit: Sie stammt von einem Bauernhof (den führt jedoch inzwischen ihr Bruder) und ihr Freund macht eine landwirtschaftliche Ausbildung, erzählt Karin. Ihr Freund habe kein Problem mit ihren Model-Aktivitäten: "Er findet das gut und ist schon stolz auf mich." Die schöne Winklerin selbst ist wohl eher selten im Stall oder auf dem Feld anzutreffen: sie ist Arzthelferin.

Der Mann, der die Aufnahmen für den Jungbauern-Kalender in den Landkreis gebracht hat, ist Georg Anderer aus Windach und Vorsitzender der Jungbauernschaft im Landkreis. Da war auf dem Hof für Abwechslung gesorgt: "Die Fotos wurden hauptsächlich in der Natur draußen gemacht, das war super." Doch die Natur hat manchmal auch ihre Tücken: "Es ist nicht so einfach, die Rinder aufs Foto zu drapieren, wenn das Model dann richtig steht, laufen sie wieder davon", erzählt Anderer. Und die sparsame Bekleidung der bäuerlichen Schönheiten ist auf Feld und Wiese auch nicht immer so geeignet: "Da stechen die Bremsen oder die Kühe schlecken."

Die Kalender für 2010 können bereits jetzt bestellt werden, und zwar auf der Internetseite www.jungbauernkalender.de. Die Zeit bis man ihn in der Melkkammer aufhängen kann (Auslieferungstermin ist Oktober) kann auf der Internetseite mit den Aufnahmen aus früheren Jahren überbrückt werden..

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren