Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mittelfranken: Zug wirbelt Metallteil im Gleis auf: Frau muss ins Krankenhaus

Mittelfranken
13.06.2016

Zug wirbelt Metallteil im Gleis auf: Frau muss ins Krankenhaus

Durch ein von einem Zug aufgewirbeltes Metallteil ist am Bahnhof in Allersberg (Landkreis Roth) eine Frau verletzt worden.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Eine Frau ist am Montag am Bahnhof im mittelfränkischen Allersberg (Landkreis Roth) verletzt worden, weil ein durchfahrender Zug ein Metallteil im Gleis aufgewirbelt hat.

Durch ein von einem Zug aufgewirbeltes Metallteil ist am Bahnhof im mittelfränkischen Allersberg eine Frau verletzt worden. Die 57-Jährige erlitt nach Angaben der Bundespolizei am Montag eine drei Zentimeter lange blutende Schnittwunde am Bein. Die Frau hatte am Morgen am Bahnsteig auf ihren Zug gewartet. Als ein Schnellzug durchfuhr, hatte die Frau plötzlich Schmerzen am linken Knöchel.

Das Metallteil schleuderte gegen das Bein der Reisenden

Der ICE hatte vermutlich durch die Sogwirkung ein etwa fünf Zentimeter großes Metallteil vom Gleisbett aufgewirbelt und gegen das Bein der 57-Jährigen geschleudert. Ein Notarzt wies die Frau in eine Klinik ein. Wie das Metallteil in das Gleis kam, soll nun ermittelt werden. dpa/lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.