Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: 14-Jähriger nach versuchtem Einbruch festgenommen

München
18.05.2016

14-Jähriger nach versuchtem Einbruch festgenommen

Ein junger Täter wurde am Samstag von der Polizei München, beim Versuch in ein Fahrradgeschäft einzubrechen, festgenommen.
Foto: Alexander Kaya/Symbolfoto

In München wurde ein 14-Jähriger nach einem Einbruch festgenommen. Es war nicht das erstemal, dass er mit dem Gesetz in Konflikt gekommen ist.

Ein Einbrecher hat versucht am Samstag, 14. Mai, in den frühen Morgenstunden die Eingangstür eines Fahrradgeschäftes aufzuhelben. Durch die lauten Geräusche wachten Anwohner der Alramstraße in Untersendling auf. Als sie aus dem Fenster schauten, sahen sie laut der Polizei eine Person, die gerade dabei war, die Tür des Ladens aufzubrechen. Zweimal wurde der junge Einbrecher dabei von zufällig vorbeikommenden Passanten gestört und versteckte sich jedes Mal hinter einem Auto.

Jugendlicher Intensivtäter kein Unbekannter

Die aufmerksamen Zeugen verständigten sofort die Polizei. Diese konnte den Jugendlichen im Rahmen der Fahndung festnehmen. Er hatte sich unter einem Auto versteckt. In unmittelbarer Nähe wurde auch ein Rucksack mit Einbruchswerkzeug aufgefunden. Der mutmaßliche Täter wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Bei seiner Vernehmung gab er den versuchten Einbruch zu. Gegen den 14-Jährigen, der bei der Münchner Polizei als Intensivtäter geführt wird, erging Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr. ded

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.