Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: 19-Jähriger von Navi falsch gelotst: Auto kollidiert mit Taxi

München
15.06.2014

19-Jähriger von Navi falsch gelotst: Auto kollidiert mit Taxi

Der Audi des 19-Jährigen wurde durch den Zusammenprall um 90 Grad gedreht und gegen einen Ampelmast geschleudert.
Foto: Polizei München

Ein junger Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag in München von seinem Navi falsch gelotst worden. Es kam zum Unfall.

30.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls in München. Ein 19-jähriger Audifahrer aus dem Landkreis Dingolfing-Landau war in der Nacht auf Sonntag gegen 4.10 Uhr auf der Schleißheimer Straße stadtauswärts unterwegs. Da er in München ortsfremd war, nutzte er laut Polizei sein Navigationsgerät.

Der beschädigte Ampelmast musste abgesägt werden

Dieses aber lotste den jungen Mann in falscher Richtung in die Theresienstraße - eine Einbahnstraße. An der Kreuzung zur Augustenstraße fuhr der 19-Jährige ungebremst ein. Ein kreuzender 54-jähriger Taxifahrer, der bei Grün stadteinwärts fuhr, konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der Audi des 19-Jährigen wurde laut Polizeibericht durch den Zusammenprall um 90 Grad gedreht und gegen einen Ampelmast geschleudert.

Die 20-jährige Mitfahrerin des jungen Mannes verletzte sich dabei leicht und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Beide Autos wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der beschädigte Ampelmast musste abgesägt werden. fla-

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.