Newsticker
Grüne entscheiden über Aufnahme von Koalitionsgesprächen – Junge Union setzt Deutschlandtag fort
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: 78-Jähriger bei Wohnungsbrand schwer verletzt

München
06.03.2020

78-Jähriger bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Die Feuerwehr fand den Mann am Boden liegend, neben ihm das noch brennende T-Shirt.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

In München ist laut Polizei ein 78-Jähriger in seiner Wohnung gestürzt und riss dabei eine Lampe mit sich. Seine Kleidung fing Feuer. Eine Nachbarin bemerkte den Brandgeruch.

Am Donnerstagmittag wurde ein 78-Jähriger bei einem Wohnungsbrand in der Landshuter Allee im Münchner Stadtteil Neuhausen schwer verletzt. Laut Polizei bemerkte eine Hausbewohnerin gegen 14 Uhr einen Brandgeruch aus der Ergeschosswohnung.

Die alarmierte Feuerwehr habe den Mann nach dem Aufbrechen der Wohnungstür am Boden liegend aufgefunden. Neben dem 78-Jährigen lag demnach ein noch brennenes T-Shirt, welches die Feuerwehr löschte. Der Brandschaden in der Wohnung war laut Polizei gering. Ein Hubschrauber flog den Mann mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik.

Das für Branddelikte zuständige Kommissariat 13 der Münchner Polizei hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Nach bisheringen Erkenntnissen hat sich laut Polizei die Kleidung des 78-Jährigen an einer Halogenlampe entzündet. Diese sei neben dem Mann umgefallen auf dem Boden gelegen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand stürzte er und riss die Lampe dabei mit um. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.