Newsticker
Horst Seehofer positiv auf Corona getestet
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Alkoholisierter Mann fährt 70 Stundenkilometer zu schnell

München
03.05.2021

Alkoholisierter Mann fährt 70 Stundenkilometer zu schnell

Ein 28-Jähriger Münchner wurde mit 70 Stundenkilometern zu viel geblitzt.
Foto: Wolfgang  Widemann (Symbolbild)

Am vergangenen Samstag ist ein 27-Jähriger 121 statt 50 km/h auf der Ingolstädter Straße in München gefahren. Bei der Polizeikontrolle war er alkoholisiert.

Mit drei Mitfahrern war ein 28-jähriger Mann aus München am Samstag Nachmittag gegen 14.25 Uhr auf der Ingolstädter Straße im Münchner Stadtteil Milbertshofen unterwegs, als er geblitzt wurde. Statt der vorgeschriebenen 50 km/h fuhr er 121 und verstoß gegen die Corona-Regeln.

Als die Polizei ihn anhalten wollte, probierte er, zu flüchten. Der Versuch misslang aber. Die Polizei fand heraus, dass der Mann alkoholisiert war und verbot die Weiterfahrt.

Der Fahrer muss mit mehreren Monaten Fahrverbot rechnen

Weil der Mann alkoholisiert gefahren, und sich nicht an die erlaubte Geschwindigkeit gehalten hat, muss er wohl für vier Monate seinen Führerschein abgeben und ungefähr 1500 Euro Strafe zahlen. Außerdem bekommt er vier Punkte Verkehrszentralregister. Weil sie aus mehreren Haushalten kommen, bekommen alle Mitfahrer eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. (AZ)

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren