Newsticker
44.401 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt erneut
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Auf S-Bahn geklettert: Stromschlag: 17-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

München: Auf S-Bahn geklettert
19.05.2012

Stromschlag: 17-Jähriger schwebt in Lebensgefahr

Ein 17-Jähriger ist am Samstag in Ebersberg bei München auf das Dach einer S-Bahn gesprungen und hat dabei einen schweren Stromschlag erlitten.

Der junge Mann wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, sein Zustand ist nach Angaben der Polizei in München sehr kritisch. Beim Sprung auf das Dach war offenbar ein Funke der Oberleitung auf den Körper des 17-Jährigen übergesprungen. "Von so einem Kabel strahlt der Strom noch bis zu 1,50 Metern weit. Das nennt man einen Lichtbogen. Man muss die Leitung also gar nicht direkt berühren, um einen Stromschlag abzubekommen", erläuterte ein Sprecher der Polizei.

Durch den Stromschlag kam es zudem zu einem Kurzschluss. Der Zug mit etwa 15 Passagieren blieb sofort stehen, der junge Mann stürzte vom Dach. Warum der 17-Jährige auf den Zug aufsprang, ist unklar.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.