Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Bagida marschiert durch München - heftige Gegenwehr

München
28.04.2015

Bagida marschiert durch München - heftige Gegenwehr

Bagida stieß beim Protestzug durch München auf fast doppelt so viele Gegendemonstranten.
Foto: Jochen Aumann

Etwa 100 Bagida-Aktivisten sind durch München marschiert. Sie standen etwa doppelt so vielen Opositionellen und knapp 400 Polizeileuten gegenüber.

Etwa 100 Aktivisten des bayerischen Pegida-Ablegers Bagida sind am vergangenen Montagabend durch München marschiert. Die Gruppe zog vom Stiglmaierplatz über die Augustenstraße und den Karlsplatz zurück zum Ursprungsort.

Die Bagida-Anhänger wurden dabei von etwa 180 Oppositionellen und 400 Polizisten begleitet. Eine Sitzblockade hatte den Zug vorübergehend gestoppt. Die Polizei berichtet in einer Pressemeldung von teils hartnäckigem Widerstand der Bagida-Gegner, als die Polizei die Blockade auflösen wollte.

Im Rahmen der Demonstration nahm die Polizei insgesamt 23 Menschen fest. Die Vorwürfe: Verstöße gegen das Waffengesetz, das Versammlungsgesetz Beleidigung und Nötigung. AZ/goro

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.