Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Betrunkener Autofahrer rast mit Tempo 100 an Schulen vorbei

München
13.06.2016

Betrunkener Autofahrer rast mit Tempo 100 an Schulen vorbei

Bei einer Tempokontrolle hat die Polizei an der Fürstenrieder Straße einen Raser erwischt. Dieser fuhr mit Tempo 100 an den Schulen vorbei.
Foto: Alexander Kaya (Symbol)

Vier Schulen mit über 2000 Schülern befindens ich an der Fürstenrieder Straße. Immer wieder kommt es dort zu Unfällen. Nun kontrollierte die Polizei - mit erschreckendem Ergebnis.

Polizisten haben bereits am vergangenen Freitagnachmittag in der Fürstenrieder Straße auf Höhe der dortigen Gymnasien eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Denn die Fürstenrieder Straße ist in diesem Bereich ein stark frequentierter Schulweg. In unmittelbarer Nähe befinden sich zwei Gymnasien mit jeweils circa 1000 Schülern, eine Grund- und eine Realschule. Viele Kinder überqueren die Fürstenrieder Straße in diesem Bereich, um zu den Linienbussen zu gelangen. Wie die Polizei berichtet, passierten bereits einige schwere Schulwegunfälle.

Tempo 50 darf man dort eigentlich fahren. Ein 32-jähriger Autofahrer aus Neukirch/Lausitz hat sich wahrlich nicht daran gehalten. Laut Polizei raste er mit einer Geschwindigkeit von 109 km/h daran vorbei. Als die Polizei ihn anhielt, stellten die Beamten bei ihm Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Bei der Anhörung gab er den Verkehrsverstoß zu.  Der Pkw-Fahrer muss nun mit einer Anzeige, einem nicht unerheblichen Bußgeld, einer Ahndung mit Punkten im Verkehrszentralregister sowie mit einem Fahrverbot rechnen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.