Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Drei Männer laufen mit Bombenattrappe durch München

München
17.05.2016

Drei Männer laufen mit Bombenattrappe durch München

Die Polizei hat drei Männer in der Münchner Innenstadt festgenommen.
Foto: Bernhard Weizenegger (Symbolbild)

Drei Männer laufen mit einer Bombenattrappe durch die Münchner Innenstadt und fragen Passanten, ob sie ihnen beim Zünden helfen können. Hinter der Aktion steckt ein Trend.

Drei Männer mit einem auffälligen Rucksack haben am Samstag in der Münchner Innenstadt für Unruhe gesorgt. Auffällig war ihr Rucksack, weil Kabel heraushingen. Das Konstrukt sollte wirken wie eine Bombe. Zumal die Männer laut Polizei Passanten baten, ihnen beim Zünden dieser zu helfen.

Das Ziel der Männer: ein sogenanntes "Prank"-Video zu drehen. Bei "Prank"-Videos werden bedrohliche Situationen nachgestellt und Polizeieinsätze provoziert. Diese werden gefilmt und danach ins Internet gestellt. Schon seit längerem kursieren in sozialen Medien Videos, in denen Menschen unter anderem vermeintliche Bomben in Menschenmengen ablegen.

"Prank"-Video: Polizei nimmt drei Männer fest

Im Fall vom Samstag zeigten laut Polizei zwei Afghanen in landestypischer Kleidung Passanten in der Neuhauser Straße ihre Bomben-Attrappe. Der dritte Mann im Bunde filmte sie dabei.

Die Kamera hat die Polizei inzwischen beschlagnahmt. Sie nahm die Männer am Samstagabend in der Fußgängerzone in der Innenstadt fest. Die Männer müssen nun mit Strafanzeigen wegen Vortäuschen einer Straftat, Störung des öffentlichen Friedens sowie Bedrohung rechnen. Weiter wird laut Polizei geprüft, ob die Polizeikosten von den Beteiligten erhoben werden. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.