Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Fahrkartenfälscher in München aufgeflogen

München
21.09.2016

Fahrkartenfälscher in München aufgeflogen

Ein 54-Jähriger hat Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel in München gefälscht und an Passanten billig verkauft, bis er aufflog. Was die Polizei noch in seiner Wohnung fand.

Ein 54-Jähriger hat im großen Stil Fahrscheine für den öffentlichen Nahverkehr in München gefälscht. Sicherheitsleuten der Deutschen Bahn war der Mann aufgefallen, als er bei den Ticketautomaten im Hauptbahnhof einem Reisenden eine MVV-Streifenkarte billiger verkaufte und direkt danach einen weiteren Fahrgast ansprach.

Mindestens 1000 Euro Schaden

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Mann weitere gefälschte Fahrscheine bei sich, weshalb auch seine Wohnung durchsucht wurde. Dort fanden die Beamten am Dienstag mehrere gefälschte Streifen- und Monatskarten und beschlagnahmten unter anderem Farbkopierer und -drucker sowie Fotopapier.

Nach ersten Schätzungen dürfte der bereits mit ähnlichen Delikten aufgefallene 54-Jährige die Verkehrsbetriebe so um einen Betrag im vierstelligen Bereich geprellt haben. dpa/lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.