Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Weiterhin zehntausende Menschen in Kiew ohne Strom
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Fliegerbombe auf BMW-Gelände entschärft

München
07.12.2016

Fliegerbombe auf BMW-Gelände entschärft

In München wurde eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. (Symbolbild)
Foto: Andreas Schmidt

Auf dem BMW-Gelände im Münchner Stadtteil Am Hart ist am Dienstag erneut eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Die Entschärfung dauerte bis in die Nacht.

Bei Bauarbeiten auf einem BMW-Gelände in München ist am Dienstag eine Fliegerbombe gefunden worden. Ab 19.15 Uhr wurde mit der Evakuierung begonnen und ein Sperrbereich von 500 Metern eingerichtet. Nach Angaben der Polizei wurden ungefähr 750 Menschen im Umkreis von 500 Metern evakuiert.

Wie die Feuerwehr mitteilt, kam es dabei zu Verzögerungen, weil sich mehrere Anlieger bei der Räumung uneinsichtig zeigten.

Nach Begutachtung des Sprengkörpers durch einen Sprengstoffsachverständigen und der Feuerwehr wurde entschieden, die Bombe noch am selben Tag zu entschärfen.

Etwa um 23 Uhr begann die Entschärfung der 250-Kilogramm-Bombe. Da der Zünder verwittert war, dauerte das bis etwa 1 Uhr. Dann gab die Feuerwehr München Entwarnung: "Die Entschärfung war erfolgreich! Es können alle Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen."

Fliegerbombe hatte kaum Auswirkungen auf Verkehr in München

Der Bombenfundort lag mitten auf dem Firmengelände auf einer Baustelle an einem Parkplatz. "Aber am Rand des riesigen Geländes sind ganz normale Wohnsiedlungen", erläuterte der Polizeisprecher.

Der Verkehr in der Landeshauptstadt blieb weitgehend unberührt, lediglich eine U-Bahn-Haltestelle wurde nicht angefahren. Die Produktion des Autobauers BMW war von dem Bombenfund nicht betroffen.

Dritte Fliegerbombe auf BMW-Gelände in diesem Jahr

Laut Polizei war es bereits das dritte Mal in diesem Jahr, dass bei Bauarbeiten auf dem Werksgelände der Firma BMW eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde. AZ, dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.