Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Kinder vor Ertrinken gerettet

14.07.2010

München: Kinder vor Ertrinken gerettet

Passanten haben in München im Riemer See einen Jungen und ein Mädchen aus dem Wasser gezogen. Die Geschwister mussten wiederbelebt werden.

Passanten haben in München im Riemer See einen Jungen und ein Mädchen aus dem Wasser gezogen. Die Geschwister mussten wiederbelebt werden.

Nach Angaben der Feuerwehr München haben Passanten die beiden Kinder gegen 16.15 Uhr aus dem Riemer See gerettet. Die Geschwister, ein Junge im Alter von fünf Jahren und seine siebenjährige Schwesetr, konnten nicht schwimmen und waren im Wasser untergegangen.

Ein Arzt und ein Krankenpfleger, die zufällig am See waren, belebten die Kinder wieder, sie wurden von Kräften der Wasserwacht unterstützt. Mehrere alarmierte Arzt- und Rettungsteams übernahmen schließlich die weitere Erstversorgung.

Beide Kinder wurden in einen künstlichen Tiefschlaf gelegt und mit zwei Hubschraubern in die Schockräume zweier Kliniken in München geflogen. Die Eltern wurden vor Ort von einem Kriseninterventionsteam betreut. gol

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren