Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Mann bedroht am Stachus Menschen mit Spielzeugpistole

München
30.08.2019

Mann bedroht am Stachus Menschen mit Spielzeugpistole

Mit mehreren Fahrzeugen ist die Polizei München am Freitagmorgen zum Karlsplatz gefahren, weil ein Mann dort mit einer Waffe Menschen bedrohte. Es handelte sich um eine Spielzeugpistole.
Foto: Andreas Gebert, dpa (Archiv)

Am Freitagmorgen hat ein Mann am Münchner Karlsplatz Passanten dem Anschein nach mit einer Waffe bedroht und in Schrecken versetzt. Die Polizei nahm ihn fest.

Um kurz nach acht Uhr morgens gingen bei der Münchner Polizei mehrere Notrufe ein, wonach am Karlsplatz ein Mann mit einer Waffe unterwegs sei. Nahe des Sendlinger Tors wurde der Mann schließlich gefunden und von der Polizei festgenommen.

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Waffe um eine täuschend echt aussehende Spielzeugpistole. Der Tatverdächtige ist ein 29 Jahre alter Mann ohne festen Wohnsitz. Sein Motiv ist bislang unklar, er wird im Laufe des Tages noch dem Haftrichter vorgeführt, um zu klären, ob er in Untersuchungshaft muss. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.