Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Mann sticht auf neuen Freund seiner Frau ein

München
12.01.2020

Mann sticht auf neuen Freund seiner Frau ein

Wie die Polizei mitteilt, hat der Mann sein Opfer mit einem Küchenmesser lebensgefährlich verletzt.
Foto: Benedikt Siegert (Symbolbild)

Der Mann hat sein Opfer lebensgefährlich verletzt, es ist inzwischen aber außer Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl wegen versuchten Mordes.

Ein 44 Jahre alter Mann hat in München den neuen Freund seiner von ihm getrennt lebenden Ehefrau mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte sich der Mann am vergangenen Freitagabend Zugang zur Wohnung der 38-Jährigen verschafft und dabei auch deren 48 Jahre alten neuen Freund angetroffen. Als die Frau den 44-Jährigen bat, die Wohnung wieder zu verlassen, kam es laut Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung, an der alle drei Personen beteiligt waren. 

Anschließend habe der 44-Jährige aus der Küche ein Messer geholt und dem 48-Jährigen mehrfach in den Oberkörper gestoßen. Der 44-Jährige flüchtete, doch konnte er am frühen Samstagmorgen in der Wohnung einer Bekannten festgenommen werden. Sein 48 Jahre altes Opfer wurde nach einer Versorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus gebracht. Inzwischen befindet sich der Mann außer Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft München I beantragte am Sonntag einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes. (dpa)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.