Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München/Rom: Obdachloser nach Mordversuch in München im Ausland gefasst

München/Rom
29.11.2016

Obdachloser nach Mordversuch in München im Ausland gefasst

Nach einem Mordeversuch an einem Obdachlosen in München vor knapp einem Monat wurde der Tatverdächtige nun in Rom gefasst. Er war mit internationalem Haftbefehl gesucht worden.

Knapp einen Monat nach einem Mordversuch an einem Obdachlosen in München ist dessen tatverdächtiger Schwager in Rom festgenommen worden.

Der ebenfalls obdachlose 37-Jährige sei inzwischen nach Deutschland ausgeliefert worden und habe bei einer Vernehmung durch die Münchner Mordkommission die Tat weitgehend eingeräumt, teilten die Beamten am Dienstag mit. Als Motiv für den Angriff auf den 55-Jährigen Mitte Oktober habe er familiäre Streitigkeiten genannt. Das Opfer hatte der Polizei gesagt, wer der mutmaßliche Täter sei. Weil dessen Aufenthaltsort unklar war, hatten die Beamten mit einem europäischen Haftbefehl nach dem Mann gesucht. dpa

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.