Newsticker
EMA empfiehlt Moderna-Impfstoff für Kinder und Jugendliche ab 12 – Spanien und Niederlande als Hochinzidenzgebiete eingestuft
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: Taxifahrer fährt aggressiven Fahrgast an - wohl ein Versehen

München
17.03.2019

Taxifahrer fährt aggressiven Fahrgast an - wohl ein Versehen

Ein Taxifahrer hat in München einen Fußgänger angefahren, er wurde schwer verletzt. Die beiden Männer hatten bereits zuvor Streit, die Polizei spricht jedoch von einem Versehen.
Foto: Rene Ruprecht, dpa (Symbol)

Ein 55-jähriger Taxifahrer in München hat offenbar einen Fußgänger übersehen und angefahren. Der Mann wurde schwer verletzt. Die Männer kannten sich bereits.

Folgenreiche Taxifahrt in München in der Nacht zum Sonntag: Gegen vier Uhr morgens kam es während der Fahrt zu einem Streit zwischen einem 55-jährigen Taxifahrer und seinen beiden Fahrgästen. Wie die Polizei mitteilt, stiegen alle drei Männer aus dem Taxi aus, der Streit eskalierte und einer der Fahrgäste schlug dem Taxifahrer mit der Faust ins Gesicht.

Die beiden 41 und 43-jährigen Fahrgäste gingen laut Polizei davon, der Taxifahrer fuhr weiter. Der 55-jährige Münchner stellte jedoch schnell fest, dass ihm bei der Auseinandersetzung die Brille vom Kopf fiel und fuhr an den Ort der Auseinandersetzung in die Riesenburgstraße zurück. Dort traf er erneut auf seine Kontrahenten, die ihn abermals wüst beschimpften und körperlich attackierten. Der 55-Jährige flüchtete sich in sein Taxi und fuhr Richtung Aubing davon. Bei nächster Gelegenheit wendete er sein Taxi.

Der Taxifahrer übersah hierbei einen Fußgänger, der in diesem Moment die Straße überqueren wollte. Es handelte sich um den 43-jährigen Münchner, der ihn zuvor attackiert hatte. Der Fußgänger wurde von der rechten Fahrzeugfront des Taxis erfasst und zu Boden geschleudert. Hierbei wurde er schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei handelt es sich bei dem Unfall um keine vorsätzliche Tat. Der Taxifahrer hat den Fußgänger laut Polizeiangaben schlicht übersehen. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.