Newsticker
Habeck: Ministerien erst Thema am Ende von Ampel-Gesprächen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. München: U-Bahn: Mann verfolgt und bedrängt 20-Jährige

München
14.02.2013

U-Bahn: Mann verfolgt und bedrängt 20-Jährige

Ein Unbekannter bedrängte eine 20-Jährige auf dem Nachhauseweg in München. Die Polizei bittet um Hinweise.
Foto: Yvonne Salvamoser

Eine 20-Jährige wurde Ende Januar auf dem Nachhauseweg Opfer eines sexuellen Übergriffs. Der Täter verfolgte die Frau und flüchtete, als sie sich wehrte.

Ende Januar wurde eine junge Münchnerin auf dem Nachhauseweg von einem Unbekannten an einer U-Bahnhaltestelle massiv sexuelle bedrängt. Wie die Polizei berichtet, stieg die 20-Jährige am 27. Januar gegen 20.25 Uhr am Bahnhof Trudering in die U2 in Richtung Messestadt Ost.

Bereits dort fiel ihr der Mann auf, der sie ständig beobachtete. An der Haltestelle stieg die Frau aus, doch der unbekannte Mann passte sie bei der Treppe ab und verfolgte sie bis nach Hause. Vor ihrem Haus packte er die Frau auf einmal unvermittelt von hinten, riss sie zu Boden und versuchte ihr, gewaltsam die Hose auszuziehen.

Die junge Frau wehrte sich und schrie laut, woraufhin der Unbekannte von ihr abließ und flüchtete. Anzeige erstatte die junge Frau, die bei dem Vorfall nicht verletzt wurde, wenige Tage später bei der Polizei. Sie beschrieb den Täter als etwa 18-jährigen Mann, ungefähr 1,70 Meter groß, vom Typ her marokkanisch und schlank.

Er trug zum Zeitpunkt des Übergriffs eine schwarze Strickjacke mit roten Streifen am Ärmel und eine hellbraune Jeans.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer Hinweise geben kann, meldet sich bitte beim Polizeipräsidium München, Kommissariat 15 unter der Telefonnummer 089/2910-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.