Newsticker

Seehofer will einheitliche EU-Einreisebedingungen für Paare in Corona-Zeit
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Mutter und Sohn hängen an Baukran

Murnau

27.12.2011

Mutter und Sohn hängen an Baukran

Symbolbild.

Was ein besorgter Bürger als Unglück interpretiert hatte, stellte sich nach einem Einsatz von Rettungskräften als Weihnachtsgeschenk der anderen Art dar.

Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art rief in Riegsee (Kreis Murnau) die Polizei auf den Plan. Ein Familienvater hatte am ersten Weihnachtsfeiertag seinen Sohn und seine Frau mit einem Baukran in die Luft gezogen, um ihnen einen tollen Ausblick über die Gegend zu ermöglichen. Ein Nachbar interpretierte die Situation allerdings völlig falsch. Er vermutetet ein Unglück und rief die Polizei. Dort meldete er eine  an einem Kran "baumelnde" Person. Die Beamten alarmierten daher das BRK und die Feuerwehr Murnau mit deren Drehleiter.

Mit Klettergeschirr gesichert

Vor Ort stellte sich jedoch schnell heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Der Familienvater hatte gegen 17 Uhr mit dem Spektakel begonnen und wollte seinen Familienangehörigen eine besondere Freude machen. Er sicherte Mutter und Sohn nach Angaben der Polizei mit einem Klettergeschirr und zog sie mit dem Kran etwa 15 Meter nach oben. Von dort konnten die beiden die tolle Aussicht genießen.

Keine Konsequenzen

Mit rechtlichen Konsequenzen muss der findige Familienvater vermutlich nicht rechnen. Da Mutter und Sohn gesichert waren, der "Rundflug" auf dem Gelände des Mannes und mit dessen eigenem Kran stattfand, bliebe er aller Wahrscheinlichkeit nach straffrei, so ein Sprecher der Polizei. Er könne sich sogar vorstellen, dass auch die Feuerwehr keine Gebühren für ihren Einsatz berechnen werde, so der Beamte weiter. aw

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren