Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. NSU-Terror: Beate Zschäpe will nicht nach Aichach ins Gefängnis

NSU-Terror
18.01.2019

Beate Zschäpe will nicht nach Aichach ins Gefängnis

Die NSU-Terroristin Beate Zschäpe wurde im vergangenen Jahr zu lebenslanger Haft verurteilt.
Foto: Tobias Hase, dpa (Archiv)

Plus Die NSU-Terroristin will ihre lebenslange Haft lieber in Chemnitz absitzen. Sie hat grundsätzlich ein Recht dazu. Es gibt aber auch eine politische Komponente.

Die letzte national und sogar international bekannte „Aichacherin“ ist vor zwölf Jahren aus dem Frauengefängnis ausgezogen. Brigitte Mohnhaupt verließ Ende März 2007 unter enormem Medieninteresse und mithilfe eines Ablenkungsmanövers dennoch völlig unbemerkt mitten in der Nacht nach insgesamt 24 Jahren in Haft das Baudenkmal in der Münchener Straße. Die frühere RAF-Terroristin galt im „Deutschen Herbst“ vor über vier Jahrzehnten als gefährlichste Frau des Landes und lebt heute unter geändertem Namen, anonym und zurückgezogen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

21.01.2019

(edit/mod)

Permalink