1. Startseite
  2. Bayern
  3. Nahezu fettfreie Wurst vorgestellt

Experimentierfreudiger Metzger

10.01.2008

Nahezu fettfreie Wurst vorgestellt

Leichtes Essvergnügen und nahezu kein Fett: Das verspricht Metzger Josef Pointner.

Wurst ist für Josef Pointner nicht nur einfach Fleisch. Der experimentierfreudige Mindelheimer Metzger hat am Mittwoch in München zusammen mit der Fraunhofer-Gesellschaft und Edeka eine nahezu fettfreie Wurst vorgestellt.

Dass bei Pointner beinahe Tränen flossen, lag daran, dass der Metzger über sechs Jahre hinweg an der Wurst "gebastelt" hat und ein fast väterliches Verhältnis zu ihr aufgebaut hat. Nun sind sechs Jahre im elterlichen Haushalt nicht gerade viel. Für Pointner und seinen Zögling wurde es aber Zeit, Abschied zu nehmen. Freilich kann der Vater seinen Spross auch in Zukunft besuchen. Dafür muss er in einen der etwa 1500 Edeka-Märkte in Südbayern gehen. Ab Montag werden sieben verschiedene Wurstprodukte unter dem Namen "vielLeicht" in den Supermärkten ausliegen.

"Sie ist wie ein Kind für mich. Ich habe sie auf die Welt gebracht", so der Metzger. Es war eine schwierige Geburt vor sechs Jahren. Als die Kunden immer größeren Wert auf gesunde Ernährung legten, musste er seine Produktpalette erweitern. "Die ersten Versuche schmeckten grausam", erinnert er sich. "Das ist, als komme das Kind mit einer Sechs in einer Schulaufgabe nach Hause." Da der Glaube an den eigenen Spross aber unerschütterlich ist, experimentierte er weiter. Einen wirklichen Entwicklungssprung machte der wurstige Pennäler erst, als ihn Pointner zur Nachhilfe zur Fraunhofer-Gesellschaft schickte.

Im Jahr 2005 wendet sich Pointner telefonisch an Prof. Peter Eisner vom Institut für Verfahrens- und Verpackungstechnik. "Er hat mich gar nicht zu Wort kommen lassen und war so energisch, dass wir gar nicht anders konnten, als ihn einzuladen", so der Wissenschaftler. Die Zusammenarbeit des Kleinunternehmers mit dem Institut war schnell fruchtbar. Bereits 2006 wird ein Patent angemeldet. Nun ist die Marktreife erreicht. Der Abschied fällt Pointner sichtbar schwer. Bei der Präsentation vor einer Schar Journalisten glänzen die Augen. Vielleicht wird der Trennungsschmerz durch die zugesicherte Umsatzbeteiligung gelindert.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2098064163(1).tif
Landkreis Pfaffenhofen

Plus Datenschutz-Ärger in Metzgerei: Kundin will nicht beim Namen genannt werden

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden