1. Startseite
  2. Bayern
  3. Neue Woche startet in der Region mit typischem Aprilwetter

Wetter

02.04.2017

Neue Woche startet in der Region mit typischem Aprilwetter

Der Sonnenschirm muss in den nächsten Tagen erstmal durch einen Regenschirm ausgetauscht werden.
Bild: Silvio Wyszengrad (Symbolbild)

Fast wie Sommer fühlte sich das Wochenende vielerorts an. Das Wetter der kommenden Tage erinnert jedoch eher wieder an typisches Aprilwetter: Regen und Sonne wechseln sich ab.

Der Start in den April hat sich am Wochenende vielerorts in Deutschland ein bisschen wie Sommer angefühlt. Menschen erholten sich in Parks und Biergärten, Eisdielen und Straßencafés waren häufig gut besucht. Doch wie geht es in der nächsten Woche weiter? Bleibt uns der Frühling noch länger erhalten?

Wetter: Der April macht, was er will

Auch in den kommenden Tagen soll es nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes (DWD) im Süden Deutschlands warm bleiben. Wie am Wochenende sind Anfang der Woche vereinzelt auch Höchstwerte bis zu 20 Grad möglich. Allerdings sind bereits am Sonntagnachmittag in der Region erste Schauer möglich, in der Nacht auch Gewitter.

Der Montag startet laut DWD bewölkt und regnerisch. Am Nachmittag sind vor allem an den Alpen Gewitter möglich. Ähnlich geht es auch am Dienstag und Mittwoch weiter. Immerhin die Sonne zeigt sich immer wieder zwischen den Wolken, die Temperaturen sinken etwas und liegen in der Region nur noch zwischen 11 und 17 Grad. In Augsburg bleibt es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes tagsüber mit 15 bis 16 Grad sogar noch relativ mild, nachts sinken die Temperaturen aber auf bis zu 5 Grad.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Damit erreichen die Temperaturen im Laufe der Woche also wieder Normalwerte für Anfang April, wie der DWD in Offenbach am Samstag mitteilt. Schuld daran ist die Kaltfront "Johnny". Dann ist in der Nacht auch wieder vereinzelt Bodenfrost möglich. "Frühfahrer sollten also weiterhin mit Winterreifen unterwegs sein", riet Christoph Hartmann vom DWD am Sonntag.

Die gute Nachricht: Bis zum Wochenende lässt der Regen nach und es gibt wieder längere, sonnige Abschnitte.

Wetterprognose für Ostern ist noch zu früh

Diesen Freitag (1. April) hatten fünf Orte in Deutschland laut DWD erstmals in diesem Jahr Temperaturen von 25 Grad oder mehr erreicht. Mit 25,6 Grad war es im bayerischen Kitzingen am wärmsten. Auf Platz zwei kam Bad Mergentheim in Baden-Württemberg mit 25,2 Grad. Jeweils 25,1 Grad schafften Metzingen in Baden-Württemberg und Jena in Thüringen. Duisburg schaffte ebenfalls 25 Grad.

Und wie sehen die Aussichten für Ostern in diesem Jahr aus? Laut Meteorologen ist es noch zu früh für eine Prognose. Da das Fest heuer erst relativ spät (16. und 17. April) gefeiert wird, seien weiße Ostern jedoch eher unwahrscheinlich. AZ/dpa

Lesen Sie auch:

Wo bekannte Augsburger jetzt die Sonne genießen

Frühlingsgefühle? Wie der Frühling unsere Stimmung verändert  

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren