Newsticker
Britische Regierung stuft Deutschland in niedrigste Risikokategorie herab
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Niederbayern: 18-jährige Fahranfängerin verursacht Unfall mit Schulbus - Zwei Verletzte

Niederbayern
28.06.2016

18-jährige Fahranfängerin verursacht Unfall mit Schulbus - Zwei Verletzte

Eine Fahranfängerin in Hohenau hat einen Verkehrsunfall mit einem Schulbus verursacht.
Foto: Alexander Kaya/Symbolfoto

Im niederbayerischen Hohenau hat eine Fahranfängerin einen Unfall mit einem Schulbus verursacht, dabei wurde sie selbst schwer und ein Kind leicht verletzt. Wie es zum Unfall kam.

Eine Fahranfängerin ist am Dienstag mit ihrem Auto in Hohenau (Landkreis Freyung-Grafenau) auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Schulbus kollidiert. Die 18-Jährige sei bei dem Frontalzusammenstoß schwer verletzt worden, teilte ein Sprecher der Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen sei zudem ein Kind in dem Bus leicht verletzt worden. Insgesamt seien 44 Schüler im Bus gewesen. "Momentan sieht es so aus, als seien die anderen Kinder unverletzt." 

Die 18-jährige Autofahrerin wurde den Angaben zufolge in ihrem Wagen eingeklemmt, die Feuerwehr musste sie befreien. Ein Hubschrauber flog die schwer verletzte Frau in eine Klinik. Der Bus musste abgeschleppt werden. Besorgte Eltern eilten laut der Polizei zur Unfallstraße. Die Kreisstraße lieb zunächst gesperrt. Warum die Autofahrerin in ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten war, war zunächst nicht bekannt. dpa/lby

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.